balla-balla
balla-balla



balla-balla

  Startseite
    +++ Lagen der Liga
    +++ DFB-Kicker
    +++ Europacup
    +++ sonst noch
  Archiv
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


http://myblog.de/balla-balla

Gratis bloggen bei
myblog.de





+++ Lagen der Liga

The State of the Trainerstühle - 09.11.06

Die Herren Doll, Slomka, Heynckes, Koller, van Marwijk, Magath, eins drunter noch der Herr Latour - sie alle dürften die Nachricht heute früh gelesen haben. Mancher vielleicht sogar mit Erleichterung. Christoph Daum weilt derzeit im Krankenhaus. Wegen einer Virusinfektion, seiner Stimme gänzlich beraubt. Für neue Jobs kommt der Mann wohl frühestens in zwei Wochen in Frage. Das hat dann u.a. die lustige Folge, dass heute tagsüber an der Schalker Trainerbörse sogar Peter Neururer gehandelt wurde. Ein Treppenwitz, geboren aus unverfrorenstem journalistischem Borderlinertum.

Die Liga schreitet weiter. Ein Spieltag unter der Woche im November, längst hat man das Gefühl, mittlerweile seien bei den meisten Clubs die Weichen gestellt. Der Weltgeist in Gestalt des Fußballgotts schüttet derzeit an jedem neuen Spieltag nur Zement auf bereits bestehende Trends und Tendenzen. Diskontinuitäten weiterhin fast Fehlanzeige. Werder nach wie vor auf Kurs, der VfB scheint sich allmählich in die Rolle des Überraschungsteams einzufinden. Normaliserungen dagegen in Aachen, Cottbus, Bielefeld, Gladbach und Nürnberg (die aber wieder kommen werden, da bin ich sicher).

In Hamburg und Schalke laufen die (zumindest halbsaisonfüllenden, so viel scheint inzwsichen klar) Operetten bereits seit Wochen auf Hochtouren, an der Säbener Straße steht der Start des Spektakels wohl unmittelbar bevor. Der Kader des FC Bayern ist einfach katastrophal zusammengestellt, ich kann mich da nur wiederholen. Was Felix Magath dafür kann, ist schwer einzuschätzen. Uli Hoeneß zumindest eine ganze Menge. Beide treffen sich in einer gemeinsamen Anti-Modernisierungshaltung: Psycho-, Klinsmann-, Medialitätsabneigung sowie Verweigerung eines zeitgemäßen Kommunikationsregimes bei gleichzeitigem Beharren auf qualitätsorientierte, aber substantiell verstandene alte Fußball-Wahrheiten. Das scheint mir neben der Kaderfehlplanung hauptursächlich für die chronischen Probleme. Nicht umsonst hörte der Boulevard nach dem WM-Rausch auf, den FC Bayern zu lieben.

Seit Klinsmann werden visionäre oder wenigstens zielgerichtete Konzeptionen und ein transparentes Kommunikationsregime von diesem nachgefragt - mit beidem kann der FC Bayern überhaupt nicht dienen. Verklausuliert propagierte man ja schon vor Saisonbeginn ein eigenes Wursteljahr. Jetzt rückt auch Magath in den Fokus der Trainerentlassungsmania.

Schaaf, Sander, Meyer, von Heesen, Funkel - wenn ichs richtig überblicke, standen nur diese fünf (!) Trainer in dieser Saison noch nicht größer in der Kritik. Frontzeck und Hecking zählen noch nicht, Veh hatte anfangs Riesenärger, Götz nach dem peinlichen UEFA-Cup-Aus. Klopp könnte man evtl. noch nennen, wobei das relativ ist. Für seine Verhältnisse (Klopp ist medial letztlich Mainz) hat auch er längst Gegenwind.
9.11.06 01:07


[erste Seite] [eine Seite zurück]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung